Der beste Vorleser der Schule am Limberg

Kategorie: Aktuelles-2019

Es ist schon eine gute Tradition, dass im Dezember an der Schule am Limberg der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels durchgeführt wird. In spannenden Vorrunden werden die Klassensieger ermittelt, die dann in einer öffentlichen Veranstaltung vor den eigenen Klassen und einer Fach-Jury um den Schulsieg kämpfen.
In diesem Jahr gab es eine Besonderheit: sind es sonst meistens nur Mädchen, die den Titel haben möchten, konnten wir am Freitag, den 15.12.2018 tatsächlich zwei Jungs beim Vorlesen hören. Firat Demir (Klasse 6.1) und Felix Gindorf (Klasse 6.2) hatten sich für die Schulrunde qualifiziert und lasen ihre einstudierten Texte vor. Auch das Lesen des unbekannten Textes meisterten beide mit Bravour und so war es für die Jury (Christian Schröder – Schulleitung, Silvia Rolshausen – Inklusionslehrkraft und Alina Orobinski – Vorjahressiegerin) nicht leicht, eine Entscheidung zu fällen. Am Ende hatte Felix knapp die Nase vorn. Beide Vorleser bekamen eine Urkunde und einen Büchergutschein überreicht. Felix wird diesen bestimmt nutzen und sich mit neuem Lesestoff eindecken, den er dann am Kreisentscheid im Februar vorlesen kann. Wir drücken ihm die Daumen.